Feuerwehr Ladenburg
 
Notruf 112 - 24 Stunden - 365 Tage - Für Sie im Dienst.
 

eiko_icon Industriebrand

Zugriffe: 3073
Einsatzort: Ladenburg
Datum: 19.07.2017
Alarmierungszeit: 17:56 Uhr
Einsatzende: 01:48 Uhr
Alarmierungsart: Funkmeldeempfänger

eingesetzte Kräfte :

Bürgermeister Einsatzleiter Rettungsdienst Unterkreisführungsgruppe FW Hirschberg FF Ilvesheim FF Dossenheim Rettungsdienst Polizei FF Ladenburg
  • TLF 16 / 25
  • LF 16 / 12
  • LF 10
  • Kdow
  • DLK 23 / 12
  • ELW
  • RW
  • GW Mess
  • GW Logistik
  • MTW 1
  • FF Edingen-Neckarhausen FF Weinheim FF Heddesheim FF Schriesheim BF Mannheim Kreisführung WF Freudenberg FF Neckargemünd - WFZ Mitte FF Schönbrunn - WFZ Mitte FF Laudenbach 1.EE MA - LM Betr. + Logistik
    Brandeinsatz

    Einsatzbericht :

    Alarm durch die Leitstelle Rhein Neckar. Garagen- / Lagerhallenbrand in der Industriestraße.

    In den frühen Abendstunden kam es aus bisher ungeklärter Ursache zu einem großen Brandereigniss in der Industriestraße. Bereits auf der Anfahrt konnte das Ausmaß erahnt werden, sodaß umgehend Vollalarm ausgelöst wurde.

    Nach der ersten Erkundungsphase stelle sich heraus, dass es sich um einen großen Hallenkomplex handelte, welcher von verschiedenen Firmen angemietet wurde. Betroffen war ein Hausmeisterservice, eine KFZ Werkstatt,ein holzverarbeitender Betrieb sowie eine Baufirma. Aufgrund der offenen, baulichen Gegebenheiten vor Ort kam es rasant zu einem Übergreifen auf die verschiedenen Firmen.

    Die direkt angrenzende, neu errichtete Wäscherei Schmitt konnte mittels Riegelstellung geschütz werden. Der aktuell noch leerstehende östliche Hallenteil konnte durch die sofort eingeleiteten Löschmaßnahmen gehalten werden. Drei Personen wurden rettungsdienstlich behandelt.

    Die Löschmaßnahmen wurden durch die spärliche Wasserversorgung erheblich erschwert, sodass mehrere B-Leitungen von den ca. 1000m entfernten Hydranten aus der Wallstadter Straße gelegt werden mussten. Bei der Fa. Total konnte Wasser aus einem Brunnen gefördert werden, parallel wurden die Bewässerungsleitungen der Landwirte angezapft. Zeitnah wurden die Feuerwehren Heddesheim, Ilvesheim, Schriesheim, Dossenheim, Edingen-Neckarhausen, Laudenbach, Weinheim, Mannheim-Neckarau, die Unterkreisführungsgruppe, der Wasserförderzug Mitte des Rhein Neckar Kreises bestehend aus den Feuerwehren Neckargemünd und Schönbrunn, sowie die Werkfeuerwehr Freudenberg alarmiert. Die Drehleitern der Wehren Ladenburg und Ilvesheim, sowie der Teleskopmast der WF Freudenberg übernahmen mittels Wenderohr die Brandbekämpfung von oben.

    Auf Grund der teilweise eingestürzten Decke, sowie der hieraus resultierenden Einsturzgefahr der mit Feuer beaufschlagten Bauteile, konnte die Brandbekämpfung nur noch von außen durchgeführt werden.

    Versorgt wurden die Einsatzkräfte an der Einsatzstelle mit Getränken und kleinen Snacks von der 1. Einsatz-einheit Mannheim ( Johanniter Unfall Hilfe ) durch das Leistungsmodul Betreuung und Logistik.

    Einen weiteren Dank gilt der Wäscherei Schmitt, die die eingesetzten Einsatzkräfte mit Handtüchern und Getränke versorgte.

    Messtechnisch wurden wir von der Freiwilligen Feuerwehr Mannheim Abt. Neckarau durch ihre Erkundungskraftwagen unterstützt. Im Bereich der umliegenden Gemeinden wurden Messfahrten durchgeführt. Die Messergebnisse außerhalb der Einsatzstelle lagen unterhalb der Nachweisgrenze.

    Gegen 01:00 Uhr konnten die Löschmaßnahmen eingestellt werden. Die Einsatzstelle wurde an die Polizei übergeben, die die Brandstelle über Nacht absicherte.

     

     

    sonstige Informationen

    Einsatzbilder